Neuzugänge April 2021

Im April 2021 sind insgesamt 22 Bücher hier eingezogen:
19 ‚frische‘ Bücher, zwei Rezensionsexemplare (ganz herzlichen Dank an die lieben Verlage Goldmann und Rowohlt) und eines aus dem Antiquariat.
Von diesen Neuzugängen habe ich „Das Kaffeehaus – Falscher Glanz“ von Marie Lacrosse und „Das Flüstern des Strandhafers“ von Helene Schilling direkt gelesen.

Falls es eine Rezension auf meinem Blog gibt, gelangt ihr mit einem Klick auf den Titel direkt bei der Rezension.

_

Frische Bücher

‚Frische‘ Bücher:

  • Emma Garnier: „Grandhotel Angst“
  • Nora Elias: „Königsberg – Bewegte Jahre“
  • Leila Meacham: „Sturmtage“
  • Kate Morton: „Die Tochter des Uhrmachers“
  • Karen Duve: „Fräulein Nettes kurzer Sommer“
  • Miriam Georg: „Elbstürme“
  • Vera Buck: „Das Buch der vergessenen Artisten“
  • Gabriele Tergit: „Käsebier erobert den Kürfürstendamm“
  • Stephanie Marie Thornton: „Die Mutige“
  • Helene Schilling: „Das Flüstern des Strandhafers“
  • Jojo Moyes: „Der Klang des Herzens“
  • Felicity Whitmore: „Der Faden der Vergangenheit“
  • Catherine Tarley: „Die Plantage“
  • Peter Nichols: „Der Sommer mit Lulu“
  • Clara Langenbach: „Die Senfblütensaga – Zeit für Träume“
  • Harriet Evans: „Die Zeit der Wilblüten“
  • Hanni Münzer: „Unter Wasser kann man nicht weinen“
  • Charlotte Roth: „Die Königin von Berlin“
  • Sabine Ebert: „Schwert und Krone – Herz aus Stein“

_

Rezensionsexemplare

Rezensionsexemplare:

_

Antiquariat

Buch aus dem Antiquariat:

  • Anne Stern: „Die Asche des Flieders“

_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.