Neuzugänge November 2019

Im November 2019 sind 18 neue Bücher eingezogen:
Vier ‚frische‘ Bücher, zwölf Bücher aus öffentlichen Bücherschränken, ein Rezensionsexemplar und ein Geschenk.
Von diesen Neuzugängen musste ich unbedingt „Trümmerkind“ von Mechthild Borrmann und „Die Tränen von Triest“ von Beate Maxian sofort lesen.
Falls es eine Rezension auf meinem Blog gibt, gelangt ihr mit einem Klick auf den Titel direkt bei der Rezension.

Frische Bücher:
– Oliver Pötzsch: „Der Spielmann“
– Tom Hillenbrand: „Der Kaffeedieb“
– Mechthild Borrmann: „Trümmerkind“
– Karen Swan: „Sterne über Rom“

Öffentliche Bücherschränke:
– Corina Bomann: „Der Lilienpakt“
– Robert Harris: „Konklave“
– Donna Leon: „Stille Wasser“
– Asta Scheib: „Sonntag in meinem Herzen“
– Cecelia Ahern: „Zwischen Himmel und Liebe“
– Conny Walden: „Die Papiermacherin“
– Rose Tremain: „Die Farbe der Träume“
– Inge Bart-Grözinger: „Geliebte Berthe“
– Stephane Hessel: „Empört euch“
– Nicolas Barreau: „Paris ist immer eine gute Idee“
– Wolfram Fleischhauer: „Drei Minuten bis zur Wirklichkeit“
– Jonathan Franzen: „Unschuld“

Rezensionsexemplar:
Beate Maxian: „Die Tränen von Triest“

Geschenk:
Andrea Schacht, Julia Freidank: „Das Erbe der Kräuterfrau“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.